Milchkonzentrations-Anlage: ELSA innoviert

Den 29. März 2016

concentration-de-lait-thumb

ELSA ist stets offen für neue Technologien, zum einen um die Gesundheit seiner Kunden zu verbessern, zum andern um noch umweltgerechter zu handeln. Unter diesen Gesichtspunkten wurde jetzt auch die Milchkonzentrations-Anlage ersetzt. Eine Veränderung, die auch unserem Planeten zuträglich ist.

Die neue Anlage ist nicht nur effizienter in der Handhabung der Magermilch für die Herstellung von Nature-Joghurt, sie verringert auch die bei der Produktion anfallenden Nebenprodukte, wie Weisswasser, andere Restwasser und Molke.

Modernste Technologie

An Hand des Weisswassers lässt sich die Funktion der neuen Technologie erklären. Das Weisswasser setzt sich aus Milch und aus Wasser zusammen, das bei der Spülung vor und nach der Produktion auf verschiedenen Anlagen anfällt. Diese Mischung wird nicht etwa entsorgt, sondern für die Ernährung von Vieh weiter verwendet und per Lastwagen bei ELSA abtransportiert.

Die bisherige Anlage arbeitete nach dem Prinzip der Eindampfung, die neue Installation hingegen wendet die ultramoderne Filtertechnik der Umkehrosmose an. Dadurch wird der Ausfluss der Restmaterialien verbessert, und Volumen und Gewicht der Nebenprodukte fällt geringer aus. Damit hat die neue Anlage einen direkten Umwelteinfluss: Das durch die Lastwagen abtransportierte, als Viehfutter genutzte Material ist weniger voluminös und braucht deswegen weniger Lastwagen für den Transport.

Effizienter, ökologischer und ökonomischer

Die Vorteile der neuen Anlage sind zahlreich. Sie verringert die Abfallprodukte von 22,3 Mio. Liter auf 11,4 Mio. Liter pro Jahr, was einer Reduktion von 50% entspricht. Der Wasserbedarf verringert sich jährlich um rund 8000 m3 und der Bedarf an Lastwagen sinkt von 890 auf lediglich 460 pro Jahr. Anders ausgedrückt werden pro Jahr 950 Tonnen CO2 eingespart, was auf der Flugroute Paris–London 19’000 Hin- und Rückflügen einer Person* entspricht.

*Quelle: greenit.fr

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *